Folge 8: Was ist Data Literacy? Eine kurze Berichterstattung aus dem Weizenbaum-Forum

In dieser Folge dreht sich alles um das Thema Data Literacy, was sich mit Datenkompetenz übersetzen lässt. Darüber berichtet Ana Burgueno Hopf in dieser Folge, die auf dem Weizenbaum-Forum vom 09. März 2021 mit dem Titel „Keine Angst vor Daten – Auf dem Weg zu einer datenkompetenten Gesellschaft“ basiert.

Voices for the Networked Society ist die Podcast-Reihe der Forschungsgruppe „Datenbasierte Geschäftsmodellinnovationen“ des Weizenbaum-Instituts für die vernetzte Gesellschaft – das Deutsche Internet-Institut.

Datenkompetenz betrifft die verschiedensten gesellschaftlichen Bereiche – vom privaten Alltag, bis hin zu Schulen und Unternehmen. Zugleich bedeutet die Erlangung von Datenkompetenz, auch den datenbasierten digitalen Wandel mitgestalten zu können. In dieser Folge werden die Impulsbeiträge zu Data Literacy vom 09. März 2021 von Bennet Etsiwah, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Weizenbaum Institut, Laura Ludwig, Doktorandin an der Humboldt Universität zu Berlin und Mitgründerin des Museums für Werte und Klaas Bollhöfer, Geschäftsführer und Gründer der Berliner KI Agentur bei Birds on Mars, vorgestellt. Dabei werden aus wissenschaftlicher, zivilgesellschaftlicher und wirtschaftlicher Perspektive unterschiedliche Weiterbildungsformate aufgezeigt, die Datenkompetenzen an Bürger*innen, Organisationen und Unternehmen vermitteln. Mithilfe dieser drei Perspektiven und der abschließenden Diskussionsrunde wird ein erster Einblick in die grundlegende Bedeutung von Datenkompetenz ermöglicht.

 

Folge 8:

Was ist Data Literacy? Eine kurze Berichterstattung aus dem Weizenbaum-Forum

Redaktion: Ana Burgueno Hopf, Bennet Etsiwah
Moderation und Technik: Ana Burgueno Hopf

Alle Folgen der Podcast-Reihe „Voices for the Networked Society“

Zur vorherigen Seite