Folge 4: Digitalisierung in der Lehre

Zu Gast in Folge 4: Prof. Karin Bjerregaard Schlüter

Voices for the Networked Society ist die Podcast-Reihe der Forschungsgruppe „Datenbasierte Geschäftsmodellinnovationen“ des Weizenbaum-Instituts e.V.

Für viele Universitäten und Studiengänge war die Corona bedingte Umstellung von Präsenzlehre auf digitale Formate eine große Herausforderung. Einmal mehr wurde deutlich, dass die Digitalisierung zwar in aller Munde ist, für viele Institutionen aber noch immer keine Selbstverständlichkeit. Vor diesem Hintergrund wirkt der Studiengang Leadership in digitaler Innovation (LDI) an der UdK Berlin wie eine kleine Ausnahmeerscheinung. Hier beschäftigt man sich nicht nur seit jeher mit den Effekten der Digitalisierung, sondern hat auch schon vor der Krise Teile der Lehre digitalisiert. 

Elisa Gronau aus der Forschungsgruppe 5 des Weizenbaum-Instituts rekonstruiert mit Prof. Karin Bjerregaard Schlüter die Entwicklung des Studienganges LDI an der UdK Berlin. Dabei sprechen sie über die neuen Aufgaben von Wissensarbeiter:innen in Organisationen und Märkten, die sich zunehmend digitalisieren, über pädagogische Konzepte in der digitalen Lehre, die Rolle von Emotionen beim Lernen und über die Zukunft der Präsenzlehre.

Folge 4

Digitalisierung der Lehre

Alle Folgen der Podcast-Reihe "Voices for the Networked Society"

Zur vorherigen Seite