EdTech im Wandel

Im Rahmen dieses interdisziplinären Projekts wird eine Übersicht und Klassifikation der Educational-Technology-Anbieter erarbeitet.

Ausgangssituation

Die digitale Transformation hat nahezu in allen Bereichen Einfluss auf Entwicklungsdynamiken und Innovationspotenziale. So sind technologische Innovationen seit Jahren maßgebliche Treiber in vielen Branchen, wie z.B. im Gesundheits-, Mobilitäts- oder Finanzsektor. Die Marktentwicklung im Bildungsbereich hat dahingegen erst seit einer vergleichsweise kurzen Zeit an Dynamik durch digitale Transformationsprozesse gewonnen. Marktwachstumsraten und -prognosen für entsprechende Bildungstechnologien (kurz EdTech) konnten zusätzlich durch die COVID-19 Pandemie einen Boom verzeichnen.

Mit der Entwicklung digitaler, datengetriebener Technologieanwendungen reagiert der Bildungsmarkt auf ein sich veränderndes Lernverständnis. Lernen wird vielfältiger, informeller und selbstgesteuerter sowie agiler und individueller. Flexibilität und Modularität gelten als wichtige Faktoren in dynamischen Umwelten und Märkten. Immer mehr Unternehmen treten in den Markt ein und versuchen, mit innovativen EdTech-Anwendungen Lernerfahrungen neu zu gestalten und eine digitalisierte Bildungskultur zu etablieren.

Während EdTech noch vor ungefähr 10 Jahren primär auf die Anwesenheit/den Einsatz von Computern im Klassenzimmer reduziert wurde und damit eher evolutionsgetrieben war, so ist das Begriffsverständnis heute als revolutionär zu bezeichnen: EdTech beschreibt heute u.a. die Digitalisierung von Bildungsdienstleistungen und Geschäftsmodellen. Ziel ist es, die Lernerfahrung und das Lernergebnis nachhaltig durch die Schaffung, Nutzung und Verwaltung geeigneter technologischer Prozesse und Ressourcen zu verbessern. Aufgrund der rasanten technologischen Entwicklungen und der damit verbundenen Innovationen bleibt es jedoch schwierig, EdTech ganzheitlich zu definieren. Neben der definitorischen Eingrenzung begründen die Dynamiken auch eine neue Komplexität für Anbieter und Anwendern entsprechender EdTech-Anwendungen.

Vorgehen und Ziel

Im Rahmen des Projekts „EdTech im Wandel“ führen wir Interviews und eine deutschlandweite Erhebung unter EdTech-Anbietern zur systematischen Erfassung von EdTech-Anwendungen durch. Auf den Ergebnissen aufbauend, entwickeln wir eine Klassifikation für EdTech-Anwendungen und leiten eine differenzierte Begriffsbestimmung für EdTech ab. Um die Ergebnisse zu visualisieren und Interessierten zur Verfügung zu stellen, wollen wir zudem eine offene Plattform initiieren. Diese erlaubt es Anbietern, eine schnelle Markt- und Wettbewerbsanalyse durchzuführen und hilft Anwendern dabei, die passenden Lösungen im Kontext digital gestützten Lehrens und Lernens zu finden.

Forschungsfragen

  • Auf welchen Ebenen im Bildungsbereich können wir EdTech-Anwendungen verorten?
  • Welche neuen Klassifikationen von EdTech-Definitionen sind neben der pädagogischen und organisationalen EdTech im Zuge der dynamischen Marktentwicklungen ableitbar?

Wir freuen uns, wenn Sie als EdTech-Anbieter an unserer Umfrage teilnehmen:

Zur Umfrage

Team

Das Team dieses interdisziplinären Forschungprojekts besteht aus Mitgliedern der Forschungsgruppen „Bildung und Weiterbildung in der digitalen Gesellschaft“ und „Datenbasierte Geschäftsmodellinnovationen“.

Zur Übersicht

Umfrage

Wir freuen uns, wenn Sie als EdTech-Anbieter an unserer Umfrage teilnehmen.

Mehr