MLaw Pablo Schumacher

Assoziierter Forscher

Pablo Schumacher studierte Rechtswissenschaften an der juristischen Fakultät Basel in der Schweiz und war dort in der Zeit von 2015 und 2017 als Hilfsassistent von Herrn Professor Dr. Herbert Zech tätig. Den Schwerpunkt seines Masterstudiums legte er auf das Immaterialgüterrecht; so verfasste er auch seine publizierte Masterarbeit zum Thema „Die Abbedingung der Privatkopieschranke nach Art. 19 URG in der AGB-Kontrolle“. Nach seinem Studium absolvierte er während zwei Jahren Volontariate an einem erstinstanzlichen Zivilgericht, einer Basler Wirtschaftskanzlei und einer mittelständischen Kanzlei mit Schwerpunkt im Privatrecht, bevor er 2019 das basel-städtische Anwaltspatent erlangte.

Pablo Schumacher ist nach seiner Zeit als Research Fellow (Start August 2020) nun als Associate Researcher der Forschungsgruppe „Normsetzung und Entscheidungsverfahren“ tätig. Im Rahmen seiner Tätigkeit treibt er unter anderem die Forschung an seiner Dissertation zum Thema der immaterialgüterrechtlichen Schutzfähigkeit von KI-Technologien voran. Des Weiteren beschäftigt er sich mit Themen des Digitalisierungs- und Technikrechts – dabei mit Schwerpunkt auf Technikregulierung und Datenrecht. Daneben arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Herrn Prof. Herbert Zech für Bürgerliches Recht, Technik- und IT-Recht an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Kontakt

Email

pablo.schumacher[at]hu-berlin.de

Organisation
Humboldt-Universität zu Berlin (HU)
  • Positionen

    Assoziierter Forscher

    Seit 15. September 2022: Forschungsgruppe „Normsetzung und Entscheidungsverfahren

    Ehemaliger Research Fellow: 1. August 2020 - 31. Januar 2021

  • ©Katharina Fischer
  • Forschungsfelder
    • Immaterialgüterrecht und KI
    • Datenrecht
    • Zivilrecht
    • Digitalisierung
Publikationen

Auswahl

Schumacher, Pablo, Die Abbedingung der Privatkopie in der AGB-Kontrolle, Zürich, 2017.

Publikationen

...

Zurück zur Übersicht