Prof. Dr. Herbert Zech

Stellvertretender Geschäftsführender Direktor, PI

Herbert Zech habilitierte sich in Bayreuth. Ab 2012 war er an der Universität Basel tätig, zunächst als Extraordinarius für Privatrecht mit Schwerpunkt Life Sciences-Recht, seit 2015 als Full Professor für Life Sciences-Recht und Immaterialgüterrecht. Im April 2019 wechselt er an die Humboldt-Universität zu Berlin auf den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Technik- und IT-Recht. Die Professur ist mit der Position eines Direktors am Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft verbunden. An das Institut für Informatik der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät wird Herbert Zech in Form einer Zweitmitgliedschaft angebunden sein.

Herbert Zech studierte nach seinem Anwaltsexamen auch Biologie. Daran anknüpfend interessiert er sich vor allem für den Zusammenhang zwischen Naturwissenschaften und Recht. Seine Schwerpunkte sind das Technikrecht und das Immaterialgüterrecht. Derzeit beschäftigt er sich unter anderem mit rechtlichen Problemen von Big Data und Künstlicher Intelligenz.

Kontakt

Email

office_zech_weizenbaum[at]rewi.hu-berlin.de

Organisation
Humboldt-Universität zu Berlin (HU)
  • Positionen

    Stellvertretender Geschäftsführender Direktor, PI

  • Mitgliedschaften und Funktionen
    • Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Technik- und IT-Recht
    • Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e. V.
    • Co-Vorsitzender des Fachausschusses „Recht der Daten“ der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e. V.

Zurück zur Übersicht