Sénamé Koffi Agbodjinou

Research Fellow

Als studierter Architekt und Anthropologe tritt Sénamé Koffi Agbodjinou für ein neo-vernakuläres (lateinisch vernaculus - einheimisch) Konzept ein, welches er als Erfinder, Designer und Entrepreneur in Produkten, Gebäuden und im Städtebau umsetzt. Er ist Gründer von L'Africaine d'Architecture, einer gemeinschaftlichen Plattform für Experimente und Forschung zu Fragestellungen afrikanischer Architektur und Stadtplanung.

Des Weiteren ist Agbodjinou Gründer von WoeLabs, einem Netzwerk togoischer Technologie-Hubs, welches das Ziel verfolgt, angesichts der digitalen Revolution Gleichberechtigung zu fördern. Mit diesem Netzwerk trägt er zu einem prototypischen digitalen Kollektivismus bei, welcher bereits die Gründung zahlreicher Startups ermöglichte. In seiner Arbeit entwickelt er alternative Visionen zu Themen der ganzheitlichen Architektur, "Primitive Computationalities", Demokratie in der Technologie und Nachhaltigkeit von Städten, welche unter anderem bereits durch den African Innovation Summit (2014), den Global Fab Award (2014), die Ashoka Foundation (Fellow seit 2017) und den African Leadership Award (2018) gewürdigt wurden.

Kontakt

Email

sename[at]lafricainedarchitecture.com

Organisation
L'Africaine d'Architecture

Zurück zur Übersicht