Rainer Rehak

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Rainer Rehak ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Gruppe „Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Partizipation“ am Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und promoviert aktuell an der TU Berlin zu systemischer IT-Sicherheit und gesellschaftlichem Datenschutz. Er studierte Informatik und Philosophie in Berlin und Hong Kong und beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit den Implikationen der Computerisierung der Gesellschaft. Seine Forschungsfelder sind Datenschutz, IT-Sicherheit, staatliches Hacking, Informatik und Ethik, Technikfiktionen, Digitalisierung und Nachhaltigkeit, konviviale und demokratische Digitaltechnik, sowie die Implikationen und Grenzen von Automatisierung durch KI-Systeme. Er ist zudem Sachverständiger für Parlamente (z. B. dem dt. Bundestag) und Gerichte (z. B. dem Bundesverfassungsgericht) und publiziert zudem regelmäßig auch in nicht-wissenschaftlichen Medien. Er initiierte gemeinsam mit anderen Digitalpolitik- sowie Umweltorganisationen die „Bits & Bäume“-Konferenz für Digitalisierung und Nachhaltigkeit.

Kontakt

Telefon

+49 30 700141-077

Email

rainer.rehak[at]weizenbaum-institut.de

Organisation
Weizenbaum-Institut e.V.
  • Positionen

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter seit 15. September 2022

    Forschungsgruppe „Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Partizipation“


    Doktorand bis 14. September 2022

    Forschungsgruppe „Verantwortung und das Internet der Dinge

    Forschungsgruppe „Quantifizierung und gesellschaftliche Regulierung

  • ©CC BY-SA European Climate Foundation
  • Forschungsfelder
    • Datenschutz
    • IT-Sicherheit
    • Staatliches Hacking
    • Informatik, Ethik und Gesellschaft
    • Technikfiktionen
    • Digitalisierung und Nachhaltigkeit
    • Implikationen und Grenzen von Automatisierung durch KI-Systeme
Publikationen

...

Zurück zur Übersicht