Dr. phil. Daniel Irrgang

Senior Researcher

Daniel Irrgang ist research associate in der Forschungsgruppe „Ungleichheit und digitale Souveränität“ am Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft. Seine Forschung setzt sich unter anderem mit visuellen Darstellungen von Information aus den Perspektiven von Medientheorie und Kognitionswissenschaft („Diagrammatik“), Interface- und allgemeinen HCI-Paradigmen sowie mit medienarchäologischen Fragestellungen auseinander. Aktuell arbeitet er an einer Kritik von Transhumanismus und Narrativen einer Californian Ideology. Seit Januar 2018 koordiniert er das Forschungsseminar „Critical Zones” mit Bruno Latour an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe.

Daniel Irrgang hat an der Universität der Künste (UdK) Berlin mit einer Arbeit über Diagrammatik, Erweiterte Kognition und Erweiterte Hermeneutik in Zusammenhang mit Vilém Flussers Konzept des „Technischen Bildes“ promoviert. An der UdK Berlin hat er außerdem Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation studiert (M.A.).

Kontakt

Email

irrgang[at]medienhaus.udk-berlin.de

Web

Website (Publikationen) Daniel Irrgang

Organisation
Universität der Künste (UdK)
Publikationen

Zurück zur Übersicht