de / en

Bonny Brandenburger, M.A.

Assoziierte Forscherin

Bonny Brandenburger hat an der Universität Lille in einem dt-frz. Doppelmasterprogramm ihren Abschluss im Bereich der Kultur- und Wirtschaftswissenschaften gemacht. Nach ihrem Masterstudium arbeitete Sie vier Jahre  in verschiedenen vom BMBF geförderten Projekten zu den Themen der internationalen beruflichen Bildung, transnationalen Wissenschaftskommunikation und kommunalen Beteiligung von Neuzugewanderten.

In Ihrer Dissertation geht sie der Frage nach, wie offenes Lehren und Lernen im Zuge der Digitalität und unter dem Aspekt der Partizipation gestaltet sein kann. Sie schließt sich mit ihrer Arbeit der internationalen Debatte um Open Education und damit verbunden Open Educational Practices an. Ihre Forschungsarbeit wurde 2018-2022 außerdem mit einem Promotionsstipendium der Stiftung der Deutschen Wirtschaft gefördert. Ihre Forschungsinteressen am Weizenbaum-Institut liegen zudem in den Bereichen Citizen Science, Open Source Hardware, Critical Making  zur Förderung einer  Circular Society.

Bonny Brandenburger gibt außerdem Workshop zu innovativen und partizipativen Lern- und Arbeitsmethoden, hat ein digitales Selbsteinschätzungstool für Open Education entwickelt und versucht dabei auf Grund ihrer interdisziplinären Prägung Brücken zwischen Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Wirtschaft zu schlagen.

Positionen am Weizenbaum Institut

Assoziierte Forscherin

Forschungsschwerpunkt: Organisation von Wissen

Forschungsgruppe: Bildung für die digitale Welt

Mitgliedschaften und Funktionen

  • AG Open Science

Forschungsfelder

  • Open Education
  • Open Source Hardware

Sonstiges

Social Media:

 

Kontakt
Email
bonny.brandenburger@weizenbaum-institut.de
Organisation
Weizenbaum-Institut

Publikationen

...