Andrea Hamm

Doktorandin

In ihrer interdisziplinären Forschung untersucht Andrea Hamm Potenziale und Risiken von Internet of Things (IoT)-Geräten im Hinblick auf die Produktion von großen Datensätzen (“Big Data”) in städtischen Gebieten. Dieses Thema kombiniert soziologische, technische und ethische Perspektiven auf die “Smart City” und umfasst zudem Forschungsgebiete der Datenkompetenz, Verantwortung, Nachhaltigkeit sowie städtische Regulierung und Bürgerbeteiligung.

In ihrer Masterarbeit untersuchte sie die politischen Kommunikationsmuster von sozialen Bots bei den französischen Wahlen 2017. In früheren Arbeiten studierte sie das Elitenetzwerk der chinesischen Social-Networking-Plattform Sina Weibo, die Medienregulierung in Tunesien nach dem arabischen Frühling sowie Chancen und Risiken des Drohnenjournalismus. Neben ihrem Studium arbeitete sie als Journalistin bei Lokalzeitungen in Berlin und Brüssel sowie als studentische Mitarbeiterin am Fraunhofer FOKUS in Berlin.

Kontakt

Email

andrea.hamm[at]tu-berlin.de

Organisation
Technische Universität Berlin (TU)
Publikationen

Zurück zur Übersicht