magnifying-glass

Florian Eyert

Doktorand

Florian Eyert ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand in der Forschungsgruppe „Quantifizierung und gesellschaftliche Regulierung“. Er hat Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin, der Université Paris 8 und der New School for Social Research studiert. In seiner Masterarbeit untersuchte er das Verhältnis der Computational Social Science zur sozialwissenschaftlichen Theoriebildung anhand der Analyse aktueller Computersimulationsmethoden.

Am Weizenbaum-Institut erforscht er aus der Perspektive der Soziologie der Quantifizierung, Klassifizierung und Bewertung die Implikationen von Big Data und Künstlicher Intelligenz für Governance- und Regulierungsprozesse.

Kontakt

Telefon

+49 30 700141-077

Email

florian.eyert[at]wzb.eu

Organisation
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)
Publikationen

Eyert, Florian/Irgmaier, Florian/Ulbricht, Lena (2018): "Algorithmic Social Ordering. Towards a Conceptual Framework". In: Günter Getzinger (Ed.): Critical Issues in Science, Technology and Society Studies. Conference Proceedings of the 17th STS Conference Graz 2018, 7th-8th May 2018. Graz: Verlag der Technischen Universität Graz, S. 48-57.

Berg, Sebastian/Eyert, Florian (2018): “Ein neues Recht für die digitale Gesellschaft? Tagungsbericht „Demokratie und Künstliche Intelligenz“ (Trier)”. In: Theorieblog, https://www.theorieblog.de/index.php/2018/03/ein-neues-recht-fuer-die-digitale-gesellschaft-tagungsbericht-demokratie-und-kuenstliche-intelligenz-trier/

Eyert, Florian (2016): “Bericht vom 5. Studentischen Soziologiekongress „Denken über(-)denken“ in Tübingen, 01.–04. Oktober 2015”. In: Berliner Journal für Soziologie 25(4), S. 519–524.

Zurück zur Übersicht