Referent*in Internationalisierung (m/w/d)

Der Weizenbaum-Institut e.V. sucht zum 01.04.2021 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit 100 Prozent der regulären Arbeitszeit (z. Zt. 39 Wochenstunden) eine*n Referent*in Internationalisierung.

 

Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 14.09.2022. Eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt.

Der Weizenbaum-Institut e.V. ist seit dem 15.09.2020 Träger der Geschäftsstelle und Koordinator des Forschungsverbundprojektes „Weizenbaum-Institut für die vernetzte Gesellschaft – Das Deutsche Internet-Institut“. Das Weizenbaum-Institut ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Berlin-Brandenburger Konsortium, welches interdisziplinär und grundlagenorientiert die Wechselwirkungen zwischen der Digitalisierung und dem gesellschaftlichen Wandel erforscht. Interdisziplinäre Grundlagenforschung und die Exploration konkreter Lösungen in praxisnahen Labs werden mit Wissenstransfer in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft verknüpft. Dem Verbund gehören die vier Berliner Universitäten – Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin, Universität der Künste Berlin – und die Universität Potsdam sowie das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) und das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) an.

Die ausgeschriebene Stelle umfasst folgende Aufgaben:

  • Weiterentwicklung und Umsetzung der Internationalisierungsstrategie des Weizenbaum-Instituts in Zusammenarbeit mit dem Direktorium
  • Beobachtung der internationalen und europäischen Aktivitäten im Bereich der Forschungspolitik und Digitalisierungsforschung; Aufbereitung von Arbeitspapieren für das Direktorium zur internationalen Positionierung des Weizenbaum-Instituts
  • Stärkung der internationalen Sichtbarkeit und Vernetzung der Forschung und Aktivitäten des Weizenbaum-Instituts; Koordination der internationalen Kooperationen, u. a. durch Beteiligung an den Aktivitäten des Global Network of Internet and Society Research Centers und Beratung der Wissenschaftler*innen im Bereich Internationalisierung
  • Teilnahme an internationalen Messen und Konferenzen
  • Unterstützung und Betreuung des Fellowship-Programms; Aufbau eines Alumni-Netzwerks; Pflege einer internationalen Institutskultur
  • Zuarbeit von Texten für die Öffentlichkeitsarbeit des Instituts (Website, Newsletter)
  • Unterstützung bei Veranstaltungen mit internationalem Schwerpunkt, u. a. Koordination und Betreuung von internationalen Delegationen im Weizenbaum-Institut

Voraussetzungen:

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) der Geistes-, Kultur-, oder Sozialwissenschaften oder einer anderen einschlägigen Fachrichtung oder vergleichbare Qualifikation
  • Einschlägige Berufserfahrung mit internationalem Bezug und mehrjährige Auslandserfahrung im akademischen Umfeld
  • Einschlägige, mehrjährige Berufserfahrung im wissenschaftsunterstützenden Bereich, idealerweise in der Koordination von wissenschaftlichen Projekten mit mehreren Partnern;
  • Ausgewiesene Erfahrungen im internationalen Networking sowie im Bereich Öffentlichkeitsarbeit im internationalen Kontext
  • Gute Kenntnisse der deutschen, europäischen und internationalen Wissenschaftslandschaft und ihrer Förderstrukturen
  • Sehr gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und möglichst einer weiteren Sprache

Wünschenswerte Voraussetzungen:

  • Eigenes Netzwerk im internationalen wissenschaftlichen Bereich;
  • Eine kooperative, zuverlässige Persönlichkeit mit einer strukturierten Arbeitsweise, Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und Fähigkeit zum Networking
  • Ein sicheres und gewandtes Auftreten und hohe interkulturelle Kompetenz
  • Bereitschaft, gelegentlich Termine außerhalb der regulären Arbeitszeit wahrzunehmen

Angebote:

  • Attraktives Arbeitsumfeld im Zentrum Berlins in einem dynamischen, international vernetzten wissenschaftlichen Umfeld und einem engagierten Team
  • Vergütung je nach Qualifikation bis zu TVöD EG 13
  • Betriebliche Altersversorgung nach VBL-U
  • Weiterbildungsmöglichkeiten

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Wir schätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter und sexueller Orientierung. Der Weizenbaum-Institut e.V. fordert Frauen sowie Personen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung – bestehend aus Motivationsschreiben, Lebenslauf und Arbeitszeugnissen – als eine PDF-Datei bis zum 14.2.2021 unter der Angabe der Referenz Internationalisierung an:

Weizenbaum-Institut e.V.
Claudia Oellers, Leitende Referentin Forschungsmanagement, Verbundkoordination
Mail: bewerbung[at]weizenbaum-institut.de

 

 

Zur vorherigen Seite