Neue Podcastfolge: Welche Rolle spielt die digitale Zivilgesellschaft in der Krise?

Weizenbaum-Direktor Sascha Friesike im Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Thorsten Thiel (Weizenbaum-Institut) und der Projektleiterin Adriana Groh (Open Knowledge Foundation Deutschland | Prototype Funds)

Krisen wie die Corona-Pandemie haben tiefgreifende Auswirkungen auf die Demokratie. In solchen Situationen finden Bürger*innen neue politische Ausdrucksformen. Dazu gehören unter anderem Beteiligungsformate, wie sie von der Civic Tech Szene vorangetrieben werden. Ein Beispiel ist die Initiative #WirVsVirus, ein digitaler Hackathon, in dem Bürger*innen gemeinsam mit Entwickler*innen und der öffentlichen Hand nach soziotechnischen Lösungen zur Bewältigung der durch das Coronavirus hervorgerufenen gesellschaftlichen Herausforderungen suchen sollten.

Welche Rolle die digitale Zivilgesellschaft in der Krise spielt, diskutiert Weizenbaum-Direktor Sascha Friesike in dieser Folge mit dem Politikwissenschaftler Thorsten Thiel (Weizenbaum-Institut) und der Projektleiterin Adriana Groh (Open Knowledge Foundation Deutschland | Prototype Funds).

Alle Folgen des Podcasts




Zur vorherigen Seite